Zukunftswerkstatt 2019

Lade Veranstaltungen

Zukunftswerkstatt 2019

Zukunftswerkstatt 2019

 

Facebook_I Twitter-II

Einladung als PDF

 

Seminar Nr. ZWSt-2019
Datum und Ort Samstag, 9. Februar 2019, Eintreffen: 9:30, 10:00–16:30, Geschäftsstelle, Königstraße 26 in Hamburg
 Zielgruppe alle Mitglieder des ADÜ Nord
Inhalte Zukunfts- und Strategiewerkstätten wurden im ADÜ Nord schon mehrfach durchgeführt und brachten wichtige Impulse für die Verbandsarbeit und die Branche. Wieder können Sie Gedanken und Informationen mit Ihren Kollegen austauschen, Kritik äußern, sich engagieren und neue Ideen entwickeln.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten Strategiewerkstatt im Oktober 2014 erarbeiteten Projekte zur Weiterentwicklung des Verbandes.

Der Vorstand hat die Ideen und Ergebnisse aufgegriffen und umgesetzt:

  • Die Pressearbeit wurde weiterentwickelt – zu aktuellen Ereignissen wurde zeitnah Stellung genommen.
  • Präsenz auf Messen
    Der ADÜ Nord wurde von Kolleginnen und Kollegen auf der nortec, tekom-Jahrestagung 2018 vorgestellt und wir hatten eine sehr gute Resonanz.
  • Die Modernisierung der Internetpräsenz ist abgeschlossen, sie wird dennoch ständig weiterentwickelt.
  • Auch unsere Präsenz in den sozialen Medien wird stärker: Wir haben eine Facebook-Seite, einen Twitter-Account und diskutieren in den Foren der sozialen Medien aktuelle Fragen.
Aufgabe Analyse der aktuellen Lage, Entwicklung eines praktischen Konzepts zur Umsetzung.

Die Aufgabenstellungen lauten:

  • Analysieren Sie die Veränderungen in Ihrem beruflichen Umfeld!
  • Welche Bedürfnisse haben die Übersetzer und Dolmetscher heute?
  • Welche Aufgaben ergeben sich daraus für Sie und Ihren Verband?
  • Welche Ziele sollten wir verfolgen?
  • Wie sollen die Aufgaben umgesetzt werden? Was kann jeder einzelne zum gemeinsamen Ziel beitragen?
  • Was kann der Verband tun, dass jedes Mitglied in seiner beruflichen Weiterentwicklung unterstützt wird?
Was ist eine Zukunftswerkstatt? Zukunftswerkstätten sind ein zielgerichtetes Problemlösungsverfahren und Instrument zur Gruppenarbeit, um zukunftsweisende Anliegen zu bearbeiten. Sie gliedern sich in drei klar voneinander getrennte Phasen:

  • Ist-Analyse-Phase
    Zunächst wird die Ist-Situation analysiert: die äußeren Veränderungen und ihre Auswirkungen auf unseren Berufsstand und auf die Arbeit und Situation des einzelnen. Als Ergebnis werden thematische Schwerpunkte gebildet, die von der Mehrheit der Teilnehmer als vorrangig angesehen und deshalb weiter bearbeitet werden.
  • Zukunfts-Phase
    Ausgehend von der Analyse wird untersucht, welche Bedürfnisse, Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten für die Zukunft sich daraus ergeben.
  • Realisierungsphase
    Zuletzt werden konkrete Ziele für fünf Jahre formuliert.
 Teilnahme kostenlos
Anmeldetermin 2. Februar 2019
Jetzt Anmelden

Leitung

ADÜ Nord

ADÜ Logo Kurzform www


« Alle Veranstaltungen