Auswärtiges Amt: Kon­fe­renz­dol­met­scher(in) und Über­set­zer(in) für Rus­sisch

772x500_ADUE_Teaser_16056296

Auswärtiges Amt: Kon­fe­renz­dol­met­scher(in) und Über­set­zer(in) für Rus­sisch

Bewerbungsfrist: 19.04.2019

Der Sprachendienst des Auswärtigen Amts in Berlin
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für den Einsatz an deutschen Auslandsvertretungen in Russland und Weißrussland sowie in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin

einen (eine) Konferenzdolmetscher(in) und Übersetzer(in) für Russisch
(männlich / weiblich / divers)
Muttersprache: Deutsch oder Russisch
1. Fremdsprache: Russisch oder Deutsch
2. Fremdsprache: vorzugsweise Englisch bzw. eine sonstige EU-Amtssprache

Das Auswärtige Amt bietet eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen. Ihr Einsatz erfolgt überwiegend an den deutschen Auslandsvertretungen in Russland und Weißrussland. Im Rahmen der regelmäßigen Rotation sind auch Einsätze in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin möglich.

Der Sprachendienst des Auswärtigen Amts fungiert zusätzlich als Sprachendienst des Bundeskanzleramts und des Bundespräsidialamts. Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher des Sprachendienstes sind zuständig für Gespräche des Bundespräsi-denten, der Bundeskanzlerin, des Bundesministers des Auswärtigen, der jeweiligen Staatsminister und Staatssekretäre und für die Arbeitsebene im In- und Ausland.

 

Anforderungsprofil:

Fachlich:
• einschlägiger Hochschulabschluss (Master oder gleichwertiger
Abschluss Dolmetschen/Übersetzen)
• Sprachkombination:
Muttersprache: Deutsch oder Russisch
1. Fremdsprache: Russisch oder Deutsch
2. Fremdsprache: vorzugsweise Englisch bzw. eine andere EU-Amtssprache

Allgemein:
• deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der
Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz)
• Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen
• Bereitschaft zur regelmäßigen Rotation zwischen den deutschen Auslandsvertretungen
in Russland und Weißrussland sowie der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin
• gute Beherrschung der üblichen Microsoft Office-Anwendungen

 

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung (für Auslandsdienstreisen weltweit) nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

• Motivationsschreiben
• Lebenslauf
• Referenzen
• Zeugniskopien

bis zum 19.04.2019

ausschließlich an folgende Mail-Adresse: 105-S@diplo.de.

zur Stellenausschreibung

Telefonische Auskünfte zu Aufgaben und Stelle sowie zum Auswahlverfahren erteilt Frau Göritz, erreichbar unter der Rufnummer 030-18-17-4210.