Sem-2018-11: Weitermachen, wo IATE aufhört

Lade Veranstaltungen

Sem-2018-11: Weitermachen, wo IATE aufhört

Weitermachen, wo IATE aufhört

 

Seminar Nr. Sem-2018-11
Datum und Ort Samstag, 3. November 2018, 9:30 bis 17:30 Uhr in Hamburg-Harburg
 Zielgruppe Fachübersetzer für Wirtschaft und Recht; Terminologen; Redakteure mit Übersetzungsanteil
Lerninhalte Die bekannten Quellen für Paralleltexte wie IATE, linguee, UN stoßen bei fachspezifischen Termini und kleineren Sprachen schnell an ihre Grenzen.  Hier können die Netzpräsenzen spezialisierter oder weniger bekannter internationaler Organisationen helfen.

  • Amtliche /halbamtliche Fundstellen für Paralleltexte in
    gängigen und seltenen Sprachen
  • Bei Bedarf auch Beispiele für Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Isländisch, Russisch, Chinesisch,  Arabisch, Irisch, Türkisch, Ukrainisch, Aserbaidschanisch, Georgisch, Bosnisch, Katalanisch, Nepali, Thai, Japanisch oder Farsi
  • Terminologiesuche in Quellen, die dafür nicht gedacht sind
  • Inhalte und Grenzen der Fundstellen einschätzen
  • Unterschiedliche Abfrageroutinen nutzen
  • Tips zur schnelleren Suche
  • Tips zur Quellensuche

 

Mitzubringen ist ein Laptop mit Netzzugriff.

Dem Referenten können bis zwei Wochen vor Seminarbeginn Fragen zum Thema oder Sprachwünsche mitgeteilt werden.

Teilnahmebeitrag Eintägiges Seminar einschließlich Mittagessen sowie Pausenverpflegung
Mitglieder
Nichtmitglieder
  • Mitglieder: 210 Euro (Frühbucher 190 Euro)
  • Nichtmitglieder: 240 Euro (Frühbucher 220 Euro)

Zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer

Anmeldetermin 3. Oktober 2018
Jetzt Anmelden

Leitung

Michael A. Titz

Dipl.-Wirtschaftsing. (FH), Nautiker (AGW), D.M.S. Shipping, M.Sc. Maritime Studies, Gefahrgutfahrer, Gefahrgutbeauftragter Straße. Seit 1988 hauptberuflich Fachlektor, seit 2001 nebenberuflich Übersetzer für Wehrtechnik, Gefahrgut und Maritimes. Wörterbuchautor und IHK-Prüfer. Davor seit 1974 Seemann. Seit 1996 verantwortlich für die Inhalte und die Recherche zu diversen Publikationen über Gefahrgut, sowohl papieren wie elektronisch. Extensive Erfahrung im Umgang mit netzbasierten Rechtsquellen und Fachinformationen. Mitglied im Deutschen Sprengverband und im Gefahrgutverband Deutschland.


« All Veranstaltungen