Informationen für Auftraggeber

Tipps zur Auftragsvergabe

Auch Sie als Kunde tragen entscheidend zum Gelingen eines Dolmetscheinsatzes oder Übersetzungsprojekts bei – und zwar durch sorgfältige Vorbereitungen und Vorüberlegungen. Nur, wenn alles gut durchdacht und geplant ist, können Sie sicherstellen, dass Ihre japanischen Kunden Ihre Satellitenanlage anhand der Bedienungsanleitung wirklich programmieren können, dass Ihre Anzeigenwerbung auch amerikanische Kunden anspricht und dass Ihre Vertragsverhandlungen mit den russischen Geschäftspartnern zum gewünschten Erfolg führen.

Daher sollten Sie vorab ein paar wichtige Fragen klären – bezüglich der Inhalte Ihres Projektes, der Zeitplanung und der Begleitumstände. Dies erleichtert Ihnen die Suche nach dem richtigen Geschäftspartner in unserer Datenbank:

  1. Brauchen Sie einen Übersetzer oder eine Dolmetscherin? Übersetzer übertragen schriftliche Texte, Dolmetscher leisten dasselbe für das gesprochene Wort.
  2. Aus welcher in welche Sprachrichtung wird übersetzt? Aus dem Englischen ins Deutsche, oder vom Deutschen ins Japanische?
  3. Um welches Fachgebiet handelt es sich? Geht es um Medizintechnik, einen Kaufvertrag, die Betriebsanleitung einer technischen Anlage, eine Marketingbroschüre oder den Katalog einer Kunstausstellung?
  4. Muss die Übersetzung beglaubigt werden? Brauchen Sie einen vereidigten Dolmetscher? Beglaubigt werden Übersetzungen von Heiratsurkunden oder Zeugnissen. Bei einem Gerichtstermin brauchen Sie einen vereidigten Dolmetscher.
  5. Suchen Sie einen Dolmetscher oder eine Übersetzerin aus Ihrer Region?

Erfahren Sie mehr

Nützliche Tipps zur erfolgreichen Abwicklung von Aufträgen finden Sie in folgenden Broschüren, die Sie hier herunterladen oder bei der Geschäftsstelle bestellen können.

  • Verstehen und verstanden werden Leitfaden zur erfolgreichen Abwicklung von Dolmetschaufträgen und Übersetzungsaufträgen. Unsere Kundenbroschüre liefert auf 24 Seiten umfangreiche Informationen für Auftraggeber von Sprachmittlerdienstleistungen.